slider
News

Coronavirus Informationen

16. März 2020

Brief als PDF downloaden!

Sehr geehrte  Unternehmerin, sehr geehrter Unternehmer!

Die Begleiterscheinungen der Corona-Epidemie treffen unsere Betriebe – egal welcher Größenordnung – schwer. Gerade der März ist für viele der auftragsmäßig beste Monat des Jahres. Bei vielen Betrieben die für Tourismus, Kultur oder Werbewirtschaft arbeiten, sind plötzlich die Auftragseingänge auf Null gefallen, geht die Arbeit aus.

Schreibbüros und Druckereien:

Das Betreten des Kundenbereichs ist untersagt. Das heißt, das Schreibbüro oder die Druckerei dürfen keine Kunden direkt empfangen. Online oder telefonische Arbeit dürfen sie natürlich mit dem Kunden „arbeiten“.

Über das Wochenende haben unterschiedlichste Wirtschaftskammereinheiten intensiv mit Regierung und Sozialpartnern verhandelt – es gibt jedenfalls von allen Seiten einen Schulterschluss, die Betriebe in dieser schwierigen Zeit zu erhalten und „durchzutragen“ und die Arbeitsplätze weitestgehend zu erhalten. 

Konkret gibt es Zusagen, dass Steuern und die SVS-Beiträge gestundet werden können (das gilt auch für die am 15.3.2020 fällige Umsatzsteuer und Lohnabgaben!), dass Kurzarbeit sofort – d.h. ohne die sechswöchige Anmeldung beim AMS vereinbart werden kann (Betriebsvereinbarung oder Einzelvereinbarung möglich); für EPUs soll es direkte monatliche Zuschüsse geben, damit die Unternehmer einigermaßen über die Runden kommen.

Manches ist noch unübersichtlich formuliert, die Maßnahmen muss man sich z.T. noch „zusammensuchen“ – es gibt viele Informationen, die auch wir erst sichten müssen – und vieles ist erst in Vorbereitung. Jedenfalls arbeiten wir auf allen Ebenen rund um die Uhr, um rasch Unterstützung und Perspektive geben zu können.

Da die Wirtschaftskammern auch den Corona-Beschränkungen unterliegen, bitte ich um Verständnis, dass wir jetzt im Mitgliederkontakt wohl (zu) lange Responsezeiten haben werden. Es ist mir bewusst, dass wir jetzt unsere Bewährungsprobe als gesetzliche Interessenvertretung ablegen müssen.

Bitte aktualisieren Sie dazu jetzt Ihre Kontaktdaten durch ein formloses Mail, damit wir Ihnen eingehende Informationen rasch und direkt übermitteln können.

Bis sich die Nebel lichten, kann ich Ihnen folgende Informationen und Services anbieten:

Informationsseite der WKO zu Fragen rund um die Corona-Epidemie (wird täglich mehrfach upgedatet)

www.wko.at/wien

https://www.wko.at/service/aussenwirtschaft/coronavirus-wirtschaftskammer-als-anlaufstelle.html?

Steuerliche Sonderregelungen:

https://www.bmf.gv.at/presse/pressemeldungen/2020/maerz/sonderregelungen-coronavirus.html

Sozialversicherung der Selbständigen (Herabsetzungsantrag):

https://www.svs.at/cdscontent/?contentid=10007.843257&portal=svsportal&viewmode=content

Betriebsbeschränkung:

https://www.sozialministerium.at/Informationen-zum-Coronavirus/Coronavirus—Rechtliches.html

Wie in jeder Krise gilt: „Cash is King“ – wir müssen jetzt vor allem auf die Erhaltung der Liquidität achten und dürfen nur mehr das Notwendigste zahlen, solange keine wesentlichen Zahlungseingänge erfolgen oder staatlichen Hilfen wirksam werden.

Ich will mich bei dieser Gelegenheit auch für die untypisch hohe Wahlbeteiligung bei der Wirtschaftskammerwahl (fast doppelt so hoch wie im Wiener Durchschnitt) bedanken. Das ist bei einer gesetzlich vorgegebenen Mitgliedschaft nicht selbstverständlich; das war schon ein „Statement“, auch ein Vertrauensbeweis.

Gerade jetzt wollen wir ganz nah bei Ihnen und Ihren Sorgen sein – zögern Sie nicht, uns anzurufen, wenn Sie Informationen, Hilfe oder einfach ein Gespräch brauchen.

Wir werden Sie nicht allein lassen, gemeinsam machen wir das Beste daraus!

Dr. Dieter SIMON, Obmann der Fachgruppe Druck Wien

MOBIL 0664 1224280

Dr. Manfred PICHELMAYER, Geschäftsführer der Fachgruppe Druck Wien

MOBIL  0664 845 46 94